6. Dezember 2018

Star Trek Fleet Command Test



Star Trek Fleet Command schickt euch in die unendlichen weiten des Weltalls. Was taugt das  Strategie Game von Scopely
Der Weltraum - unendliche Welten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 200 Mann starken Besatzung fünf Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise dabei in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. 
Wer jetzt in Nostalgie verfällt bei diesen Zeilen wird leider enttäuscht sein. Fleet Command hat nicht ansatzweise den Charme der Original Serie, und so startet man erstmal damit sich irgendwo weit entfernt in der Galaxie eine Raumbasis aufzubauen, diese upzugraden, Forschung zu betreiben und seine Crew aufzubauen. Auch sonst wird einem schnöde 08/15 Kost geboten.

Eure Heimatstation
Leider gibt sich Star Trek Fleet Command bei den Kämpfen ziemliche blöße. Eigentlich erwartet man von einem Star Trek fulminante Weltraumschlachten oder ausgewiefte Taktik Scharmützel. Aber leider wird man hier wiederum auch enttäuscht. So steuert man sein Raumschiff durchs Weltall und wenn man ein feindliches Schiff sieht kann man dies auch direkt so angreifen, der Angriff dauert ein paar Sekunden und läuft vollautomatisch ab. Hauptsächlich euer Schiffs & Crew-Level beeinflusst den Verlauf der Schlacht.

Die "Schlacht" im gange.....
So fliegt man Quest für Quest ab, beziehungsweise klickt sich einfach durch während man darauf wartet das die Bauschleife in der Basis sich gen null nähert. Ziemlich spannend. Ab und zu wird man auch vor Entscheidungen gestellt ob man Person XY laufen lassen will oder doch lieber zerstört. Ob dies tiefgreifenden Einfluss auf die kaum vorhandene Lore von Fleet Command hat darf bezweifelt werden.

User Rezensionen aus dem Playstore:

Auswahl an Playstore Bewertungen
"Das Tutorial ist nicht linear und zeigt einem nicht alles. Der Server kann nicht gewechselt werden um mit Freunden zu spielen. Die Grafik is von gestern. Der Ressourcenabbau ist ein schlechter Witz. Mit Stahl kann man sich erschlagen aber bei Tritanium bekommt man gerademal ein 1/7 und Delitium baut gerade mal 2 pro Stunde ab. Mining geht nicht weil dich jeder angreift der nur ein Lvl über dir ist. Also entweder ewig warten bis die Minen voll sind oder Echtgeld rein stecken."
 "Geht leicht von der Hand, nicht wirklich schwer zu verstehen. Aber.... schon jetzt ist zu sehen das es ein weiteres überteuertes Pay to Win ist!!! Angriffe auf Spieler für mich noch nicht freigeschaltet. Wenn ich aber sehe... bessere Offiziere, bessere Schiffe, schneller Bauen, Schiffe verbessern etc etc alles wirklich alles mit Echtgeld zu machen. Ganz ehrlich, das brauch keiner!! Wer will schon ewiges Opfer von payern sein!? Einfach nur ein weiteres Game was den Hirnlosen das Geld aus der Tasche ziehen soll. Schade, gelöscht!!!!"
" Leider kommt man hier ohne geld nicht weiter. Auch selbst wenn man geld investiert bringt es einem nicht. Die gegner für die missionen werden so extrem schwer, das keine misdion abschließbar ist. Ebenso dauert es gefühlte jahre crewkarten zu sammeln. Die grundidee ist gut. Grafik ansprechend. Leider ist die umsetzung nicht gelungen. Weder ein q&a forum, noch sonst großartiger support. Sehr viele bugs. Sorry ich kanns nicjt empfehlen!"
 "Das Spiel hat fast gar nix mit dem Werbevideo gemeinsam. Ich dachte man hat die Direkte Kontrolle der Schiffe in Kämpfen mit Schicker Grafik. Leider sieht man nur schlichte schiffsymbole Kugeln aufeinander schießen und kann nix machen. Ernüchternd. Gibt schon etliche solcher Spiele. Star Trek ohne taktische Raumkämpfe ist Sinnfrei"


Fazit

Pay to Win Einschätzung: Extrem



Unendliche Weiten...unendlicher Spielspaß ? Leider nicht. Man hätte soviel mehr aus Fleet Command machen könnten stattdessen wird einem ein ziemlich langweiliges 08/15 Spiel in Star Trek Optik präsentiert. Schade drum. Alleine schon die Kämpfe, das diese vollautomatisch ablaufen ohne Interaktionsmöglichkeiten ist eines Star Treks nicht würdig. Da hätte einfach soviel mehr drin sein können und müssen! Egal ob rundenbasiert oder in Echtzeit, sowas ist einfach nur langweilig. Daher kann ich die anderen positiven Rezessionen nicht nachvollziehen die das Spiel so feiern. Und als Free Gamer kommt man ohne tagelanges Grinding schon mal gar nicht voran. Leider nicht empfehlenswert.

Hier gehts zum Playstore Download

Disclaimer:

- Alle in diesem Beitrag verwendeten Bilder  unterliegen dem jeweiligen Copyright des Rechteinhabers und dienen lediglich der Illustration. Sollten Sie (als Rechteinhaber) der Benutzung widersprechen, reicht eine Email an [info]@[no-p2w.de] und diese werden sofort entfernt.

- Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-/ Affiliate-Links. Mit einem Kauf / Installation über einen dieser Links unterstützt Ihr No-P2W. Für den User entstehen hierdurch jedoch keine Nachteile.




Neuester Artikel

Runelords Arena GamePlay Video

RuneLords Arena, das Gatcha RPG von C4Games