18. April 2020

Galaxy Battleship GamePlay Video


Galaxy Battleship, die Weltraum Strategie von Bekko.com

Um an den epischen Weltraumschlachten erstmal teilnehmen zu können, baut ihr ganz zu Anfangs Genre typisch  eure Basis auf, verbessert euren Technologiefortschritt und erweitert eure Flotte.

Ziel des Spiels ist es, mit seiner Fraktion an diversen Punkten Planeten einzunehmen, diese zu verteidigen um dadurch u.a. Ressourcen zu sammeln. Abseits der Fraktionskämpfe könnt ihr andere Spieler überfallen, Piraten angreifen oder eine Art Mini-Storymodus spielen wo ihr Rebeln zerstören müsst um Schiffe zu bekommen.

Die Kämpfe laufen für heutige Verhältnisse leider komplett automatisch ab und bieten keine Möglichkeiten des manuellen Eingreifens. Dafür kann man seine Schiffe individuell aufrüsten und upgraden, um so etwas Einfluss auf die Kampfhandlung zu gewinnen.







Playstore Beschreibung:



Das Universum gehört dir, um es zu erobern. Ein Krieg der Strategien und der Zivilisation steht bevor.
Galaxy Battleship, ein Sci-Fi-SLG-Handyspiel, mit dem du das Universum erkunden und eine Zivilisation jenseits der Erde erschaffen kannst. Beginnend als Planeten-Kommandant, musst du deine eigene Basis aufbauen und weiter expandieren, indem du Gebäude, Technologien und militärische Kräfte für das Überleben entwickelst. Außerdem musst du eine Weltraum-Flotte organisieren, um dich gegen Weltraum-Piraten und andere potenzielle Feinde zu verteidigen. Oder du kannst mit Spielern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten und danach streben, der Lord des Universums zu werden!

Features:
[Riesige Karte]
Vom Asteroiden bis zur Galaxy, es wartet immer eine größere Herausforderung!

[Unendlicher Krieg]
Die Kämpfe um strategische Punkte hören nie auf!

[HD-Grafik]
Mächtige Kriegsschiffe in exquisiter Optik!

[Strategische Entwicklung]
Entwickeln oder erweitern? Es ist deine Entscheidung!

[Abwechslungsreiches Gameplay]
Erhalte vielfältige Ressourcen durch verschiedene Gameplays!



Auswahl an Playstore Bewertungen:


"Ohne € sehr langsamer Aufbau... Kein Schutz in der offlinephase es sei denn mann kauft Schutzschild gegen € ... Artefakt wie schild, gbs or gtb or atb, zu selten, ab lev. 11 Pirat zu grosse Verluste zu wenig Gewinn... Es wird langweilig.... Immer nur Pirat, Basen, Farmen... usw."

 "An sich ein recht nettes Game, nach einer neu durchdachten build-and-fight Version. Leider bekommt man für sein hart erarbeitetes/verdientes/gekauftes Kryptonit (in-game-Währung) nahezu keine brauchbaren Gegenstände (vor allem Schiffe), dass es schon fast an Abzocke erinnert. Die Kräfteverhältnisse sind irreal! Gegen einen Angreifer hat man mit gleich starker Flotte + genauso vielen Wächterschiffen und den 3x so vielen Soldaten KEINE Chance!!!! Sollten diese Unzulänglichkeiten ausgeräumt sein, sind durchaus mehr Sterne möglich."

" Am Anfang macht das Spiel riesigen Spaß... Planeten erobern verteidigen und Baupläne für bessere Waffen sammeln.. Gut gegen die Langeweile... Geld muß man nicht in die Hand nehmen aber... Ja was soll ich sagen... Ich hatte die falsche Fraktion gewählt ... Die Föderation gibt es nicht mehr... An die besseren Baupläne kommt man nicht mehr heran, denn dazu braucht man die Planeten... Republik und Imperium haben da etwas mehr Glück... Der Reiz, vom Anfang, ist aber nicht mehr da... Es fehlen die Kämpfe um die Planeten... Es wird einfach nur noch langweilig... Und ich denke, ab jetzt werden die, die Geld in die Hand genommen haben... Um zu den besten Spielern zu gehören merken, das keiner mehr da ist, der ihre Erfolge bewundert... Wo sind nur die Zeiten, wo man ein Spiel, mit dem Kopf, Strategie und Glück gewinnen konnte.."

"Spiel an sich ist ok, man kann auch ohne Echtgeld weiter kommen wenn man lange Bau- und Farming Zeiten in Kauf nimmt. Aber was extrem nervt ist, dass dauernd die Basis zerstört wird von anderen wenn man nicht im Spiel ist fast stündlich und man kann dagegen nichts machen. Das vlt ändern dann gibt's 5 Sterne."

 "Es ist zwar ganz nett aber in Sachen Verteidigung ein schlechter Witz. Wer das spielt sollte sich dir Basis Verteidigung schenken und die teuren Kredits die man auch noch mit Geld kaufen muss woanders investieren. Man wird immer geschrottet ob man die teuren Verteidiger Schiffe hat oder nicht und dann wegteleportiert soll wohl gegen Mobbing sein auf jeden Fall ist es einfach nur nervig da man dann von dem Planeten die man gemeinsam holen muss nur unnötig wegkommt. Ressourcen schützen geht daher gar nicht. Beim Angriff kann man nur zu schauen nicht mal sagen das du bestimmtes Schiff zu erst angegriffen werden soll was an sich schon schwachsinnig ist da die random Funktion immer schaut das die gegnerischen Schiffe möglichst lange Feuern anstatt die schnell auszuschalten. Es ist zwar ganz nett aber wer Weltraumgefechte und Basisbau mag mit Anspruch sollte dieses Spiel meiden."





Fazit: Pay to Win Einschätzung: Hoch 


Also die Spielidee ansich ist interessant, die Umsetzung scheint doch mehr in P2W zu gehen. Das man heutzutage keine Möglichkeiten mehr hat in Gefechte einzugreifen finde ich gerade bei Strategie Spielen schwach. Wenn man nicht permanent online ist, hat man keinen effektiven Schutz außer man kauft sich für Premiumwährung das Schutzschild. Ansonsten wird einem Genre typisch Standard kost geboten, die es anderweitig besser umgesetzt wird. Wer sichs trotzdem anschauen will, sollte viel Frustresistenz oder online Zeit mitbringen damit er ordentlich was erreichen kann. 



Disclaimer:
- Alle in diesem Beitrag verwendeten Bilder  unterliegen dem jeweiligen Copyright des Rechteinhabers und dienen lediglich der Illustration. Sollten Sie (als Rechteinhaber) der Benutzung widersprechen, reicht eine Email an [info]@[no-p2w.de] und diese werden sofort entfernt.





Neuester Artikel

Warpath GamePlay Video

Warpath, die WWK2 Strategie von Lillith Games