19. Januar 2020

Azur Lane GamePlay Test




Azur Lane, der Action RPG Mix von Yostar

Worum gehts ? Azur Lane ist an die berühmte KanColle Serie angelegt (zu dt. Flottensammlung), das Computerspiel wurde sogar als Anime und Manga umgesetzt. Mittlerweile gibt es sogar von Azur Lane selbst einen Anime. Die Welt ist in vier Reiche aufgeteilt, und ihr habt die Möglichkeit,  Mädchen die die Inkarnation von gewaltigen Schlachtschiffen darstellen, in den Krieg zu schicken.

Damit eure kleinen Waifus (zu dt. weibliche fiktionale Figur) euch gute Dienste erweisen, muss sich auch anständig um sie gekümmert werden. Hierzu steht euch der sogenannte Dorm (Schlafraum) zu Verfügung. Er kann sogar umdekoriert werden, damit sich eure Mädels noch wohler fühlen. Wenn ihr wollt das sie zudem EXP sammeln während sie im Dorm sind, müsst ihr dafür sorgen das sie immer schön gefüttert werden.

Zudem könnt ihr sie am Academygelände weiter ausbilden, hier findet man auch einen Supply Shop oder die Kantine, die euch laufend mit Öl versorgt.

Flottenzusammenstellung





Damit ihr für die Kämpfe optimal gerüstet seid, ordnet ihr vorher im Flottenmenü eure Formation an. Gleichzeitig kann man immer nur 6 Waifus in den Kampf schicken.

Diese teilen sich dann nochmals zusätzlich in eine vordere und hintere Flotte auf. Die Vanguard Fleet wird dabei immer aktiv gespielt, die Main Fleet greift nur aktiv über die Skillbuttons in den Kampf ein.

Sollte das immer noch nicht genug Durchschlagskraft bilden, könnt ihr die Mädels im Dock nochmals extra anpassen. Equipment verbessern ? Check. Schiff verbessern ? Check. Auf höheres Sternlevel upgraden ? Check.


Charakterverbesserung





Auf einer Übersichtskarte kann man sich im Storymodus die einzelnen Level aussuchen, soweit so bekannt. Hat man sich ein Level ausgesucht, öffnet sich nochmals eine kleine Karte. Auf dieser muss man etliche Feindliche Flotten ausschalten bis der Stageboss erscheint. Die Kämpfe laufen dabei immer nach dem gleichen Schema ab, wobei sie Anfangs noch relativ einfach zu meistern sind und in späteren Levels schon eher an einen "Bullet Hell" Shooter erinnern.

Was noch ? Abseits der Hauptmissionen gibt es auch noch einiges zu tun, wie optionales PvP, Tagesmissionen für bestimmte Ressourcen oder Auto Missionen, auf die ihr nicht benötige Schiffe für EXP und Loot schicken könnt.

Und sonst ? Für Free Gamer gibt es einiges zu tun, solange man aktiv und regelmäßig spielt kommt man auch gut voran. Der Fokus in der Monetarisierung liegt glücklicherweise auf den vielen verschiedenen Skins, die man sammeln kann. Es gibt zwar auch ein paar Pakete, jedoch könnte man sich theoretisch die Premiumwährung hierfür auch zusammen sparen.







User Rezensionen aus dem Playstore:


Playstore Bewertungen


"5 Sterne für dieses Mega Spiel. Liebevolles Artwork, gute Sprach- und Soundausgabe, steigender Schwierigkeitsgrad aber immer fair, endlos viele Schiffe/Mädels,ein housing system mit ep Bonus Selbst beim offline sein, etliche Modifikationen und zu guter Letzt ...eine tolle Story und kein pay to win. Absolute Empfehlung"
" Super gacha game. Macht richtig Spaß und mann kann sehr gut f2p spielen. Top tier ship girls sind farm bar ohne Probleme. Super Grafik. Tolle Audio und Voices. Macht richtig Spaß. Aber beinhaltet auch viel farmen. Aber sonst hätte man auch nicht viel zu tun wenn es nicht so wäre. Kann es nur empfehlen für jeden der gerne mit ship girls farmen will. :)"
 "Ihr habt euch schon immer nach einem Spiel gesehnt, dass ein Gacha System beherbergt, aber nicht tausende von Euro damit ihr einen Charakter kriegt, den ihr unbedingt wollt? Dann habt ihr mit Azur Lane das richtige Spiel an Land gezogen, denn hier kommt ihr Ausgezeichnet ohne Geld aus! Das einzige was man mitbringen muss ist Zeit zum Grinden, damit ihr euch eure Waifus entweder erfarmen könnt oder in der Story voranschreitet. Es ist definitiv eines der besten wenn nicht mit Abstand das beste F2P Spiel das bislang auf dem Markt ist!"
" Seitdem ich KanColle gesehen habe, wollte ich unbedingt das Spiel spielen. Aber bisher nichts gescheites gefunden. Mit Azur Lane habe ich das passende Spiel gefunden. Und wenn mir ein f2p spiel gefällt, macht mir es auch nichts aus, etwas dafür zu investieren, damit es verbessert wird =) "


Fazit: Pay to Win Einschätzung: Fair 


Also, ich muss zugeben das ich echt positiv überrascht bin. Normalerweise sind solche Games sehr oft P2W, aber Azur Lane lässt sich als Free Gamer gut spielen. Man muss zwar Zeit investieren, auch mal ne Portion Grind, aber wenn man seine Quests ordentlich und regelmäßig macht kann man sich sogar mal den ein oder anderen Skin für seine Waifu leisten. Der Auto Modus ist optional, aber hilfreich und auch sonst steckt mehr Tiefe in Azur Lane als man auf den ersten Blick denken mag. Gerade die vielen Stats, Skills und Synergien können einen Anfangs fast überfordern. Lässt man sich darauf ein, bekommt man aber ein tiefgründigeres Spiel, was mehr als nur Eye Candy im Form der Skins bietet. Einzig die Vielzahl der ganzen sammelbaren Schiffe wirkt fast erdrücken. Gerade als Anfänger / Neueinsteiger wird es da schwer sich eine gute Flotte aufzubauen. Auch wäre hier eine bessere Hilfestellung seitens des Spiels wünschenswert. Ansonsten kann man sich echt nicht beschweren, selbst die regelmäßigen Events bringen einen als Free Gamer etwas. Wer Animes mag, sollte sich das Game unbedingt mal anschauen. Alle anderen können durchaus auch mal einen Blick riskieren, wenn sie mal ein etwas anderes Spielerlebnis suchen.

Also direkt mal runterladen und ausprobieren :)

Hier gehts zum Playstore Download

Disclaimer: 
- Alle in diesem Beitrag verwendeten Bilder  unterliegen dem jeweiligen Copyright des Rechteinhabers und dienen lediglich der Illustration. Sollten Sie (als Rechteinhaber) der Benutzung widersprechen, reicht eine Email an [info]@[no-p2w.de] und diese werden sofort entfernt.





Neuester Artikel

A3 Still Alive GamePlay Video

A3 Still Alive,  das MMORPG mit Battle Royale Modus von Netmarble